Voltaire

„Meine lieben preußischen Freunde“ lautet folglich die konsequente Anrede Voltaires an die Konzertbesucher. Voltaire, gespielt von Moderator Daniel Finkernagel, war zuvor von Friedrichs berühmt-berüchtigter Tafelrunde aufgestanden, einer wunderbaren und wandelbaren Videoprojektion, von der im Laufe der Vorstellung noch einige Überraschungen kommen sollten.Voltaire ist verstimmt, ist er doch beim König in Ungnade gefallen, und plaudert gern ein bisschen aus dem Nähkästchen.

Landes Chorwettbewerb

„Sowohl Samstag- als auch Sonntagabend luden Preisträgerkonzerte die Dortmunder und die angereisten Chöre in das Konzerthaus. Diese kamen in großen Scharen und sorgten zusammen mit der ebenso launigen wie souveränen Moderation von Daniel Finkernagel für eine begeisternde Atmosphäre.“

NMZ 13.1.13

Südamerikanische Nacht

"So klingt mir das Rheinland und die mit ihm verwandte südamerikanische Nacht", sagte Daniel Finkernagel schwärmerisch. Der WDR- "Mosaik"-Hörern bekannte Musikwissenschaftler führte nicht nur kompetent durch das Programm, sondern sorgte mit seinen schlagfertigen Bonmots für herzhafte Lacher. "Mann, ist der gut!", sagten die, die ihn noch nicht kannten.“

Neuss Grevenboicher Zeitung, 1. Juli 2013

Neujahrskonzert

„Daniel Finkernagel, der das Neujahrskonzert zum vierten Mal moderiert, trifft mit seinen unterhaltsamen Zwischenansagen den Nerv des Publikums. Erhellend erklärt er erst einmal, was es mit einer Rhapsodie auf sich hat: „Das ist wie bei der Großen Koalition: Eine lose Anordnung von Ideen und Einfällen.“

Westdeutsche Zeitung, 12.Jauar 2014

Rosengartenkonzerte Neuss

„Mit Daniel Finkernagel war ein inzwischen in Neuss herzlich willkommener Moderator zu Gast, der bereits bei Rosengartenkonzerten Tausende Zuhörer für die Musik und sich einnehmen konnte.“

Neuss Grevenbroicher Zeitung, 12.Januar 2015